CaixaBank plant Umzug nach Palma de Mallorca

Bewertung abgeben
(0 Stimmen)

Die Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens könnten weitreichende Folgen für die Wirtschaft der Region haben. Viele große, börsennotierte Unternehmen und Banken planen derzeit, der autonomen Gemeinschaft den Rücken zu kehren und ihren Firmensitz an andere Orte zu verlegen. Grund ist die politische Unsicherheit. Die Zentralregierung in Madrid will, laut spanischer Medien, noch an diesem Freitag ein Dekret erlassen, das den Wechsel vereinfacht. So solle ein Standortwechsel nicht mehr von der Zustimmung der Aktionäre innerhalb der Hauptversammlung abhängig sein, sondern allein vom Verwaltungsrat.

Die Banco Sabadell entschied bereits am Donnerstag ihren Umzug nach Alicante; die Satzung der Bank erlaubte diesen Schritt mit alleiniger Zustimmung des Verwaltungsrats. Anders ist es im Falle der CaixaBank: Hier bedarf es derzeit noch eines Mehrheitsbeschlusses der Aktionäre. Laut spanischer Wirtschaftsmedien überlegt die CaixaBank einen vorübergehenden Standortwechsel nach Mallorca. Die Bank hat hier ohnehin ihren zweiten Sitz. Zudem würde der Wechsel nach Mallorca dem Unternehmen weiteren Zugang zu Liquiditätslinien der EZB ermöglichen. (Bild: pixabay.com)

Marc Fischer

Redakteur

Einloggen zum kommentieren