Louis Vuitton geht auf Mallorca unter die Hotelbesitzer Vorgestellt

Bewertung abgeben
(0 Stimmen)

Die französische Luxuswarenmarke "Louis Vuitton" hat nach Zeitungsberichten die Hotelgruppe Belmond für satte 2,8 Milliarden Euro erworben. Zur Gruppe gehört unter anderem das Hotel "Residencia" in Mallorcas Künstlerdorf Deià. Die Nobelresidenz wurde in den 1980er Jahren vom britischen Unternehmer und Milliardär Richard Branson eröffnet. Untergebracht ist das Hotel in einem rund 300 Jahre alten Herrenhaus. Es besitzt 70 Zimmer und Suiten. In den vergangenen Jahrzehnten machte das Hotel aufgrund seiner zahlreichen prominenten Gäste von sich reden. Die französische Unternehmensgrupppe "Louis Vuitton" begründete den Kauf der Hotelgruppe mit der Absicht, die eigenen Mode-Accessoires in eigenen Luxushotels verkaufen zu wollen.

 

 

Einloggen zum kommentieren