Damen-Tennis: Eröffnung der "WTA Mallorca Open" in Santa Ponsa Vorgestellt

Bewertung abgeben
(0 Stimmen)

Tennis oder Fußball, das ist hier die Frage. Fast zeitgleich zum Auftakt der Fußball-WM in Russland findet auf Mallorca das vielleicht hochkarätigste Sportevent des Jahres statt. Vom 17. bis 24. Juni schlagen auf der Tennisanlage von Santa Ponsa einige der besten Tennisspielerinnen der Welt bei der dritten Ausgabe der „WTA Mallorca Open“ ab.  

Die sogenannte „WTA Tour“ ist eine vom internationalen Frauen-Tennisverband (WTA) veranstaltete Turnierserie. Sie umfasst mittlerweile mehr als 50 Turniere pro Jahr weltweit. Mallorca ist seit 2016 Austragungsort eines WTA Turniers. Das Preisgeld in diesem Jahr liegt bei rund 250.000 Dollar. Austragungsort ist der „Santa Ponsa Tennis Club“, der 2015 innerhalb weniger Monate und für rund 5 Millionen Euro gegenüber dem „Country Club“ aus dem Boden gestampft wurde. Er umfasst insgesamt 10 Rasenplätze und einen  großer Center-Court inklusive Amphie-Theater mit einer Kapazität für rund 3.500 Zuschauer.  

Von der Skylounge aufs Meer schauen

Herzstück der Anlage ist das dreistöckige Clubhaus mit großem Außenpool, Chillout-Zonen, Vip-Bereich und Sky-Lounge auf der Dachterrasse, von der aus man nicht nur einen Blick auf den Center Court sondern gleich auch auf die wenige Kilometer entfernte Bucht von Santa Ponsa hat. Fünf Millionen Euro hat das Unternehmen „e/motion“, das auch die Austragungsrechte für die „WTA Mallorca“ besitzt, in den Bau investiert. Bis 2020 sollen noch mindestens zwei weitere Profi-Turniere hier stattfinden. 

Vorbereitung auf Wimbledon

Dass Mallorca als Austragungsort für ein Profi-Damentennisturnier durchaus mit New York, Paris oder London mithalten kann, steht für die Veranstalter außer Frage. Grund: Das Turnier auf Mallorca sei für die Tennis-Ladies eine optimale Vorbereitung auf ihrem Weg zu dem stets Ende Juni auf dem Kalender stehenden Grand-Slam-Turnier in Wimbledon.

Dass die Insel für den internationalen Tennis-Zirkus in Zukunft ein durchaus schmackhafter Aperitif für das weltbekannte Rasen-Turnier in London sein könnte, hat aber auch noch einen anderen Grund. So engagierten die Veranstalter  für den Bau des Center Courts in Santa Ponsa keinen Geringeren als Neil Stubley, den obersten Hüter der Rasenplätze des renommierten All England Lawn Tennis Clubs in Wimbledon.

Angelique Kerber ist größte Attraktion

Tatsächlich feht es auch in diesem Jahr nicht an großen Namen. Absoluter Star des Teilnehmerfeldes ist die 30jährige Deutsche Angelique Kerber, die seit Anfang dieses Jahres wieder zur alten Erfolgsform zurückgefunden hat und derzeit auf Platz 11 der WTA-Weltrangliste steht. Vor zwei Jahre schaffte es die Silbermedaillengewinnerin bei den Olympischen Spielen in Rio sogar kurzzeitig auf Platz 1 des Damentennis. 

Mit Victoria Azarenka, Anastasija Sevastova und Caroline Garcia stehen zwei weitere Top-Spielerinnen im Teilnehmerfeld der „Mallorca Open“. Garcia gewann das Turnier in Santa Ponsa übrigens 2016 und Sevastova im vergangenen Jahr. 

Aushängeschild für die Insel

Für deutsche Fans reisen zudem die Spielerinnen Carina Witthöft sowie Tatjana Maria nach Mallorca. Ein weiterer, wenn auch eher heimlicher Star der „WTA Mallorca Open“ ist auch Toni Nadal, Onkel und Ex-Trainer von Mallorcas Tenniswunderkind Rafa Nadal. Er zeichnet in diesem Jahr als Turnier-Direktor verantwortlich. Für ihn ist die Veranstaltung vor allem ein perfekter Publicity-Gag für seine Heimat. „Das internationale Medien-Interesse bei einer solchen Veranstaltung ist einfach gewaltig. Davon profitiert in erster Linie natürlich der Veranstaltungsort. Das Turnier ist also eine hervorragende Werbung für Mallorca. Und Tennis ein phantastisches Aushängeschild für die Insel“, so Nadal.

Natürlich soll sich nicht alles während der Turnier-Woche nur um Tennis drehen. „Wir bieten den Besuchern ein buntes Rahmenprogramm mit Aprés-Parties, Live-Musik, Automobilpräsentationen und einer Fashion-Show“, versprach Toni Nadal bei der offiziellen Präsentation des Turniers vor wenigen Wochen. 

 

Fußball-WM auf der Großleinwand

Und auch Fußball-Fans sollen im Santa Ponsa Tennis Club auf ihre Kosten kommen. „Anlässlich der WM in Russland werden wir die Spiele von England, Spanien und Deutschland im Rahmen von Themen-Abenden auf unserer Großleinwand übertragen“, so Nadal.

 

Heute großes Eröffnungsprogramm mit Tommy Haas

Zur Eröffnung der „WTA Mallorca Open“ laden die Turnierveranstalter heute (17.6.) zu einem „Super-Sonntag“ auf die Tennisanlage nach Santa Ponsa. Um 13 Uhr steht ein Tennisworkshop für Kinder auf dem Programm. Lehrer sind Turnier-Direktor Toni Nadal sowie der ehemalige deutsche Profispieler Tommy Haas.  Letzterer nimmt ab 15 Uhr an einem Show-Match zusammen mit Angelique Kerber, Alex Corretja und Carla Suarez teil. Im Anschluss an das Mixed Doble um ca. 16 Uhr gibt es eine Autogrammstunde mit den Spielern. 

Danach steht allerdings Fussball auf dem Programm. Um 17 Uhr wird auf der Großleinwand des Center Courts das WM-Eröffnungsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Gruppengegner Mexiko gezeigt. Dazu wird ein großes Barbecue von Turniersponsor „Weber Grill“ aufgefahren. 

 

Wer an dem "Super-Sonntagì teilnehmen möchte, kann sich ein Eintrittsticket auf der Homepage www.mallorcaopen.org kaufen. Die Kosten liegen bei 15 Euro pro Person inklusive Getr‰nk und Barbecue-Gutschein. Das Family Package kostet 15 Euro und gilt für zwei Erwachsene und zwei Kinder unter 16 Jahren. 

„WTA Mallorca Open“

Vom 17. bis 24 Juni 

Santa Ponsa Tennis Club

Tickets:  Tageseintritt von 18 bis 200 Euro (VIP). Dauerkarten für alle Turniertage von 130 bis 1.100 Euro.

Alle Info zum Turnier sowie Kartenvorverkauf unter www.mallorcaopen.org

 

Einloggen zum kommentieren