Andrea Nonn - Herzgesund durchs Leben, aktiv gegen Bluthochdruck
 
Samstag, 30 Januar 2021
Bluthochdruck und die damit verbundenen Risiken wie Arteriosklerose, Herzinfarkt oder Schlaganfall sind kein unabwendbares Schicksal!

Bluthochdruck senken - Veränderung beginnt immer mit dem ersten Schritt

Aktuelle Zahlen des Robert-Koch-Instituts zei­gen, dass 30 Prozent der Deutschen einen zu hohen Blutdruck haben. Fünfzig Prozent der Herzinfarkte und Schlaganfälle wären vermeidbar, wenn rechtzeitig etwas gegen einen zu hohen Blutdruck unternommen werden würde.
Was im Sinne einer ganzheitlichen und ursächlichen Behandlung für ein herzgesundes Leben wichtig ist, möchte ich Ihnen in diesem Artikel nahe bringen. Bluthochdruck unterliegt zahlreichen Einflüssen der zivilisierten Welt. Bewegungsmangel, dauerhafte Fehlernährung und Übergewicht, psychosomatische Faktoren und Umweltfaktoren tragen zur Entstehung bei.
Was können Sie tun? Es liegt allein in Ihren Händen, Ihren Lebensstil wohlbringend zu beeinflussen.
Veränderung beginnt immer mit dem ersten Schritt. Das Ausprobieren eines neuen Lebensstiles bietet Ihnen immer ganz neue Chancen! Unabhängig vom Blutdruck erhöht Rauchen das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen deutlich! Es lohnt sich daher in jedem Fall, mit dem Rauchen aufzuhören.

Die wichtigsten Punkte, die Sie selbst tun können, sind schnell zusammen gefasst:

 

  • Reduzieren Sie Ihr Gewicht, wenn Sie übergewichtig sind
  • Bewegen Sie sich regelmäßig
  • Trinken Sie das Richtige
  • Ernähren Sie sich gesund
  • Sorgen Sie für Entspannung

Ein paar Worte zur Bewegung: Ein gutes Maß ist 3-5-mal pro Woche, idealerweise 45 min., in denen Sie ins Schwitzen kommen. Beginnen Sie Ihrem Leistungsniveau entsprechend und sprechen Sie größere Vorhaben mit Ihrem Therapeuten ab. Sie haben keine Zeit für Sport? Dann fahren Sie mit dem Rad zur Arbeit, statt mit dem Auto, benutzen Sie die Treppen statt den Fahrstuhl. Werden Sie kreativ, an welchen Stellen in Ihrem Alltag sich ganz natürliche Chancen für mehr Bewegung bieten. Wenn Sie dann beim Treppensteigen / Schwimmen / Tanzen etc. sind, richten Sie Ihren Fokus auf den Moment der Bewegung. Spüren Sie in Ihren Körper hinein. Lassen Sie Dankbarkeit für Ihren Körper entstehen für das, was schon gelingt. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auch auf Ihre Umgebung: Spüren Sie den Wind, hören Sie die Vögel, nehmen Sie bewusst bei einem Spaziergang die Natur in all ihren Facetten wahr.

Ernährung und Blutdruck

Empfehlenswert ist eine vegetarische leichte Kost mit viel frischem Obst und Gemüse. Reduzieren Sie Ihren Fleisch- und Fischkonsum und achten auf die Herkunft.Vor allem Thunfische sind z.T. so von Schwermetallen verseucht, dass Sie den Therapieerfolg, den Sie während der Entgiftung erreicht haben, schnell beim Fischessen wieder gefährden. Der vegane Lifestyle erfreut sich allerorts mehr und mehr Beliebtheit, hier finden Sie leckere Rezepte, bei denen Sie auf nichts verzichten brauchen.
Wählen Sie eine basenüberschüssige, ballaststoffreiche Ernährungsweise, welche Ihrem Organismus eine Vielzahl wertvoller Nähr- und Vitalstoffe liefert und einer Übersäuerung entgegen wirkt.  Reduzieren Sie Kaffee und Alkohol. Trinken Sie täglich zwei bis drei Tassen Hibiskustee.
Da ein zu hoher Salzkonsum ebenfalls eine Auswirkung auf den Blutdruck hat, empfehle ich Ihnen alternative Salze auszuprobieren, z.B. von Dr. Jacob‘s das Blutdrucksalz. Es enthält nur halb so viel Natrium wie normales Salz, dafür mehr Kaliumchlorid. Wenn Sie die Lust auf Süsses packt, lassen Sie ein Stückchen Bitterschokolade mit einem Kakaoanteil von möglichst 80 Prozent oder mehr langsam im Mund zergehen. Dunkle Schokolade enthält kaum Zucker, dafür wertvolle Polyphenole, die sich günstig auf den Blutdruck auswirken.

Welche Vitalstoffe sind wichtig für die Herzgesundheit?

Zur natürlichen Vorbeugung von Bluthochdruck empfiehlt sich eine Auswahl von Vitaminen und anderen essentiellen Vitalstoffen, die der Prophylaxe dienen und einen bereits bestehenden Bluthochdruck normalisieren. Die natürliche Aminosäure Arginin stellt den natürlichen Zellstoffwechsel in der  Arterieninnenwand wieder her.
Omega-3-Fettsäuren sind ausserordentlich wichtig, denn diese Fettsäuren entspannen die Muskulatur der Blutgefässwände und halten sie auf diese Weise elastisch. Darüber hinaus erhöhen sie die Fliessfähigkeit des Blutes.
Vitamin C ist ein wichtiges Antioxidanz und an nahezu jeder biochemischen Reaktion im Körper beteiligt. Es stärkt nicht nur das Immunsystem und schützt vor Erkältungen, sondern macht auch widerstandsfähiger gegen Stress. Ebenso stärkt es die Blutgefäße und verhindert, dass Cholesterin in die Gefäßwände eingelagert wird, was die Entstehung von Arteriosklerose fördert, es erweitert die Blutgefässe und reduziert den Blutdruck.
Coenzym Q10 ist der Schlüssel für ein gesundes Herz und ist für die Energiepoduktion in den Körperzellen entscheidend. Da das Herz die meiste Energie benötigt, beeinträchtigt jeder Mangel an Coenzym Q10 vor allem die Funktion des Herzens.     
Ubiquinol befindet sich in jeder Zelle des Körpers und ist für die Energie­produktion und den Zellschutz ver­antwortlich, es verbessert den Energiestoffwechel im Herzmuskel. Desweiteren ist es ein kraftvolles Antioxidans, welches die Zellen zusätzlich vor Angriffen freier Radikale schützt.
Vitamin D – das Sonnenvitamin, sorgt auch für die Elastizität in den Blutgefäßen und ist wichtig für den Mineralstoffwechsel. Homocystein ist ein schädliches Stoffwechselabbauprodukt, welches den Anstieg von freien Radikalen im Blut begünstigt. Diese wiederum führen zu chronischen Entzündungen und schädigen die Gefäßwände. Probiotika senken zu hohe Cholesterinwerte und den Blutzuckerspiegel.

Zahlreiche Studien belegen, dass Blut­hochdruck-Patienten häufig einen Vital­stoffmangel aufweisen, sorgen Sie rechtzeitig für sich. Wichtig: Achten Sie beim Kauf auf seriöse Lieferanten mit einer guten Bioverfügbarkeit. Nahrungsergänzungsmittel aus dem Supermarkt enthalten oft nicht die richtige Dosierung und beinhalten ggf. unerwünschte Zusatz- und Füllstoffe, welche den Therapieerfolg gefährden.
In meiner Praxis empfehle ich zu Beginn einer Therapie meinen Patienten eine parallel laufende Darmsanierung sowie eine Ausleitung – und Entgiftung, um die Aufnahme der Vitalstoffe zu optimieren.

Ent – spannen, los – lassen und den Druck raus nehmen

Entspannungsverfahren wirken harmonisierend auf Sympathikus und Parasympathikus. Welches Entspannungsverfahren Sie wählen, hängt allein von Ihren Rahmenbedingungen und Typ ab. Manchen Menschen fällt es schwer, sich auf ein Meditationskissen oder in einen Sessel zu setzen und zu entspannen. Für diese Menschen sind Sportarten mit wiederkehrenden, gleichförmigen Bewegungen wie z.B. Laufen, Walking oder Schwimmen gut zum abschalten geeignet. Richten Sie Ihren Fokus in der Bewegung auf Ihren Körper und Umfeld oder hören Sie Ihre Lieblingsmusik und konzentrieren Sie sich auf diese.

Ein guter Einstieg für Menschen ohne Erfahrungen im Bereich der Entspannungsverfahren kann die progressive Muskelentspannung sein. Durch den strukturierten Ablauf erfahren Sie den Unterschied zwischen einem angespannten Muskel und einem entspannten Muskel. Yoga, Tai Chi oder Qi Gong, Autogenes Training oder Achtsamkeitsübungen können Ihnen ebenfalls hilfreich sein.             
                         
Die Meditation gilt als ein sehr kraftvolles Instrument, nicht nur zur Entspannung. Geführte Meditationen um das Thema Bluthochdruck gibt es z.B. von Kurt Tepperwein oder Rüdiger Dahlke. Der Geist beruhigt sich, das Gedankenkarrusell kommt zum Stillstand und Sie bekommen einen Zugang zu Ihrem Unterbewusstsein.

Insgesamt bietet die Naturheilkunde ein enorm breites Spektrum verschiedener Verfahren zur Bluthochdrucktherapie, wobei ich Ihnen hier nur einen Auszug der Möglichkeiten zusammengestellt habe. Welche Methoden letztlich Anwendung finden, sollte individuell zwischen Therapeuten und Patienten abgestimmt werden. Ein Gang zum Arzt oder Heilpraktiker ist bei Hinweisen auf Bluthochdruck allerdings in jedem Fall erforderlich, um schwerwiegende Ursachen und Folgen der Beschwerden auszuschließen.            

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen
alles Liebe und Gute. Ihre Andrea Nonn

 

Andrea Nonn ist Heilpraktikerin mit Herz und Seele. Durch ihre Verbindung
zur geistigen Welt unterstützt sie ihre Klienten bei ihrem Wachstum. Mit ihrer Expertise trifft sie
die Sehnsucht der Menschen und den Geist der Zeit.
Sie verbindet ganzheitliche Heilmethoden, das Lesen im Bewusstseinsfeld, Energiearbeit
und NLP mit umfassendem Fachwissen und praktischem Erfahrungsschatz in Deutschland
und auf Mallorca.
Weitere Informationen finden Sie auf ihrer Website unter
www.my-numen.de

Die nächsten Artikel
 
Orientierung und Neuausrichtung für das neue Jahr mit Hilfe des Lebensrades – werden Sie sich Ihrer selbst bewusst, um ein erfülltes Leben zu leben.
 
 
Zahnfleischbluten kann in verschiedenen Phasen des Lebens gehäuft auftreten und die unterschiedlichsten Ursachen haben. Treten Blutungen auf, sollte eine Untersuchung des Zahnarztes abklären,...
 

 
Termine Mallorca Events
 
 
Die Inselzeitung Mallorca März 2021
 
Der Businessguide Who is Who – Das Branchenbuch für Mallorca
 
 
 
Mallorcas Buchten und Stränd-Cala Pi
Mallorcas Buchten und Stränd-Cala Pi