Bootssattler Mallorca - Wenn es auf jeden Millimeter ankommt
 
Mittwoch, 02 Dezember 2020
Bootssattler zählen zu den festen Größen der Refit-Branche auf Mallorca. Ihre Arbeit wird von vielen Yachtbesitzern dennoch gerne unterbewertet. Zu Unrecht, wie ein Blick hinter die Kulissen zeigt.

Bootssattler Mallorca - Wenn es auf jeden Millimeter ankommt

Sonne, Salz und Feuchtigkeit zählen zu den größten Feinden eines jeden Boots- und Yachtbesitzers. Und das gilt nicht allein für Rumpf und Deck, sondern insbesondere auch für alle an Bord eingesetzten Schutzüberzüge wie Persennings, Biminis, Sprayhoods oder Cover für Fenster, Cockpit-Equipment, Sonnenliegen und anderem Outdoor-Mobiliar, die der Witterung das ganze Jahr gnadenlos ausgesetzt sind. Dementsprechend hoch ist  auch ihr Verschleiß – und die Notwendigkeit, sie alle Jahre wieder erneuern zu lassen.
Ein Job für Bootssattler, deren Dienste insbesondere in den kommenden Monaten gefragt sind, um im Auftrag von Yachteignern abgenutzte oder verwitterte Cover, Polster und Abdeckungen für die kommende Saison auf Vordermann zu bringen.

Zeitaufwändiges Procedere

"Die Anfertigung von Bootscovern oder Polsterüberzügen ist in der Regel reinste Maßarbeit, da selbst für Serienyachten kaum Schnittmuster-Vorgaben existieren", sagt Birgit Barzen, die seit mehreren Jahren für das auf der Insel ansässige Brokerage- und Yachtserviceunternehmen "Nautic Mallorca" als Bootssattlerin tätig ist. "Im Falle von großen Custom-Built-Yachten, die ja individuell nach den Wünschen ihrer Eigner ausgestattet werden, handelt es sich immer um Einzelanfertigungen, die auf den Millimeter genau geschnitten, genäht und angepasst werden", so die Deutsche. Und das sei nicht zuletzt  ein sehr zeitintensives Procedere, von vielen Yachtbesitzern aber oftmals unterschätzt oder unterbewertet.
"Erster Arbeitsschritt ist die Besichtigung an Bord. In Anwesenheit des Eigners, seinem Kapitän oder einem anderem für das Refit der Yacht Beauftragten,  werden Maße, Farbe und Material des gewünschten Covers besprochen", erklärt Barzen. Die Beschaffung des Materials erfolge stets über einen Fachhändler. "Mallorca zählt zu den bedeutendsten Yachtrefit-Spots  der Welt. Dement sprechend gut ist die Versorgungslage".  
Nach seiner Fertigstellung wird das Cover an Bord anprobiert. "Auf einer Yacht geht es in der Regel immer  schnell zu, auch Überzüge für Aufbauten oder Deckmöbel müssen mit wenigen Handgriffen rasch und sicher sitzen", sagt Barzen, die selbst viele Jahre lang auf großen Segel- und Motoryachten die Welt bereist hat. "Ein seriöser Bootssattler weiß aus eigener Erfahrung, worauf es bei einem gut gemachten Yachtcover ankommt. Und vor allem  auch zu schätzen".

Weitere Infos unter
www.nautic-mallorca.de
 
 

Die nächsten Artikel
 
Kitesurfen hat trotz langjähriger Bekanntheit als Funsport-Art nichts von seiner Faszination eingebüßt. Und Mallorca ist zum Kiten wie geschaffen. Doch wie fängt man am besten an?
 
 
Mitgliedschaften in Boot-Sharing Clubs liegen auf Mallorca voll im Trend. Und das nicht nur unter Voll- und Teilzeitresidenten.
 

 
Termine Mallorca Events
 
 
Die Inselzeitung Mallorca März 2021
 
Der Businessguide Who is Who – Das Branchenbuch für Mallorca
 
 
 
Mallorcas Buchten und Stränd-Cala Pi
Mallorcas Buchten und Stränd-Cala Pi