Damen - Golf - Es geht auch ohne Männer am Abschlag
 
Dienstag, 06 Oktober 2020
Frauen wollen beim Golf spielen vor allem eins: Spaß haben. Einer der Gründe, warum es die Spielervereinigung "Damas Puntiró" gibt.

Über eine vermeintliche Diskriminierung von Frauen im Golfsport wird bereits seit etlichen Jahren diskutiert. Im Raum stehen dabei vor allem die Forderungen nach einer Abschaffung der  vom patriachalischen "Royal & Ancient Golfclub St. Andrews" seit Urzeiten vorgegebenen, verkürzten Damenabschläge – wie weit ein Ball fliegt, so ist längst erwiesen, hängt weniger von der Muskelkraft des Spielers als von dessen Schwungtechnik ab – sowie nach gleichhohen Siegprämien für weibliche und männliche Profispieler.

Für Àngels Ramón, Verwaltungsleiterin von Palmas Golfclub Puntiró, waren weder die eine noch die andere Forderung   der Grund, vor etwas sechs Jahren eine Spielervereinigung ausschließlich für Frauen unter dem Namen "Damas Puntiró"ins Leben zu rufen.

Knapp zwei Dutzend Mitgliederinnen zählt die Gruppe mittlerweile, die sich trotz anhaltender Corona-Zäsur mindestens einmal im Monat in Puntiró trifft, um ein vorgabewirksames Turnier auszutragen. "Wir kommunizieren miteinander über eine eigene Whatsapp-Gruppe. Dort können sich Mitglieder auch jederzeit zum Spielen verabreden.  Ausgetauscht werden auch aktuelle Infos zu gemeinsamen Aktivitäten, aktuelle Nachrichten oder einfach nur eigene Tipps, Erfahrungen, Meinungen oder Witze", erklärt Àngels Ramón.
Vor der Covid-19-Krise seien die Aktivitäten ihrer "Damas" natürlich zahlreicher gewesen, man habe beispielsweise in der Vergangenheit oft mit Frauengruppen aus anderen Clubs auf der Insel Turniere ausgetragen, oder aber interne Info-Vorträge zu neuen Regeln oder Vorgaben des Verbandes organisiert. "Derzeit planen wir, regelmäßige Trainings und Golf Clinics mit dem Head Pro von Puntiró auf die Beine zu stellen".

Jahresbeitrag für 25 Euro
Die Mehrheit der Mitglieder von "Damas Puntiró" sind Spanier, aber auch ein paar deutsche Hobbyspielerinnen sind dabei. "Wir sind für alle Nationalitäten offen, etwas Spanisch sollte man aber schon sprechen können, um mögliche sprachliche Ausgrenzungen zu vermeiden", sagt Àngels Ramón. Der Jahresbeitrag beträgt 25 Euro. Mit dem Geld werden die Preise bei den Turnieren bezahlt. Ein Minimum-Handicap zur Aufnahme in die Gruppe gibt es nicht, "Pflicht" ist dafür der Kauf des Vereins­trikots, in Form von zwei Polohemden für die Sommer- und Wintersaison.

"Frauen spielen Golf in der Regel zum  Spaß. Männer sind auf dem Fairway dagegen oft ehrgeiziger. Manchmal ist es also gar nicht so befremdlich, ausschließlich vom Damen-Tee den Ball zu schlagen".  

"Damas Puntiró"
Infos unter Tel. 971 79 73 30
oder per Email an
administracion@golfparkmallorca.com

 

Die nächsten Artikel
 
Alle Grüns des East Course im Marriott-Resort Son Antem werden mit einer nachhaltigen Rasensorte erneuert. Relaunch im September.
 
 
Die meisten Golfclubs auf der Insel haben ihre Greenfee-Tarife nach zweimonatigem Lockdown um bis zu 50 Prozent gesenkt.
 

 
Termine Mallorca Events
 
 
Die Inselzeitung Mallorca - Oktober 2020
 
Der Businessguide Who is Who – Das Branchenbuch für Mallorca
 
 
 
Palma de Mallorca gestern und heute:  Zurück in der neuen Normalität
Palma de Mallorca gestern und heute: Zurück in der neuen Normalität