Der Mallorca Nachrichtenüberblick zum Wochenende am 19. November
 
Freitag, 19 November 2021
Die Polizei nahm in Palma mehrere Personen fest, die unter Verdacht stehen, im großen Stil vermeintlich hochwertiges Olivenöl gepanscht und vertrieben zu haben.

Kriminalität: Polizei nimmt Unternehmer in Palma wegen gepanschtem Olivenöl fest

Beamten der Guardia Civil haben am Montag (15.11.) in Palma einen bekannten mallorquinischen Unternehmer und Olivenölhersteller sowie zwei weitere Personen der Firma festgenommen. Sie stehen unter Verdacht, ihr als hochwertiges Produkt vertriebenes Olivenöl mit Öl minderer Qualität und Sonnenblumenöl im großen Stil und über einen Zeitraum von mehreren Jahren gepanscht zu haben. Die Beamten stellten in der Lagerhalle des Unternehmens bei Marratxi über 4.000 Liter Olivenöl sicher, dass von dem Unternehmer mit billigem Öl gemischt wurde. Käufer des als „ökologisch natives“ angepriesene Olivenöl waren Gastronomiebetriebe, Hotelrestaurants und Privatpersonen. Angeboten wurde das Öl zum Preis von 14 Euro pro 0,5 Liter.

Politik: Landesregierung finanziert Großevents mit Einnahmen aus der Touristensteuer

Auf scharfe Kritik in den Oppositionsreihen des balearischen Landesparlaments stößt die am Dienstag bekannt gewordene Nachricht, dass die Landesregierung zahlreiche Großevents wie das ATP-Tennnisturnier in Santa Ponsa oder die jüngste Preisverleihung der spanischen Music-Awards in Palma, an der unter anderem Superstar Ed Sheeran auftrat, mit den Einnahmen aus der touristischen Übernachtungssteuer finanziert wurden. Die Abgabe sollte ursprünglich ausschließlich für die Finanzierung von Umweltschutz-Projekten auf den Balearen verwendet werden. 

Wirtschaft: Inflation führt auf Mallorca zu drastischen Mieterhöhungen

Wohnungsmieter auf Mallorca, deren Jahresverträge im vergangenen Oktober verlängert wurden, zahlen im Durchschnitt rund 38 Euro pro Monat mehr als zuvor. Grund dafür ist der drastische Anstieg des Verbraucherpreisindexes (VPI), der in den vergangenen zehn Monaten um 5,4 Prozent gestiegen ist. Im Fall der Balearen hat der VPI die Mieten um 492 Euro pro Jahr erhöht, in Palma sind die Mieten um durchschnittlich 41 Euro pro Monat gestiegen, so dass der Durchschnittspreis für eine typische Zweizimmerwohnung jetzt 791 Euro pro Monat beträgt.

Der Preis für eine Zweizimmerwohnung liegt im nationalen Durchschnitt bei 738 Euro pro Monat. Das Nationale Statistikamt (INE) bestätigte, dass der Anstieg des Verbraucherpreisindexes (VPI) im Oktober mit 5,4 % im Jahresvergleich den höchsten Stand seit fast 30 Jahren erreicht hat - und damit fast anderthalb Punkte über der im September verzeichneten Rate liegt.

Wetter: Neue Regenfront zum Wochenende im Anmarsch

Der Regenschirm wird weiter auf Mallorca gebraucht. Nach dem Sturmtief „Blas“, das in den vergangenen zehn Tagen über die Insel fegte, ist eine neue Regenfront im Anmarsch, die am Samstag die Balearen erreichen soll. Am heutigen Freitag scheint inselweit noch die Sonne, am Samstagmittag sollen aber wieder Wolken aufziehen. Das schlechte Wetter wird nach Prognosen aus dem meteorologischen Institut in Palma voraussichtlich bis Mitte nächster Woche anhalten.

Die nächsten Artikel
 
Es wird stürmisch. An der Küste Mallorcas - wie hier in Colonia Sant Jordi (Archivbild) - wird mit zum Teil orkanartigen Böen gerechnet.Bild: J&A Photos
 
 
Mit leeren Tischen ist es in Mallorcas Restaurant jetzt vorbei. Seit Dienstag können sie wieder zu 100 Prozent ausgelastet werden.
 

 
Termine Mallorca Events
 
 
Die Inselzeitung Mallorca Dezember 2021
 
Der Businessguide Who is Who – Das Branchenbuch für Mallorca
 
 
 
Mallorca Weihnachtsbeleuchtung
Mallorca Weihnachtsbeleuchtung