Höhlen auf Mallorca - Cuevas de Arta
 
Montag, 12 August 2013
Die Cuevas de Artà, die Höhlen von Artà zählen zu den beliebtesten Ausflugszielen, nicht nur der Touristen und Urlauber auf Mallorca. Auch für Residenten sind sie ein begehrtes und sehenswertes Ausflugsziel.

Cuevas de Artà 
 

Die Cuevas de Artà, die Höhlen von Artà zählen zu den beliebtesten Ausflugszielen, nicht nur der Touristen und Urlauber auf Mallorca. Auch für Residenten sind sie ein begehrtes und sehenswertes Ausflugsziel.

Direkt am Cap Vermell gelegen, zur Gemeinde Capdepera gehörend, befinden sich die Höhlen. Von Hügeln umgeben erheben sie sich über das Meer und sind bereits vom Boot aus sehr gut zu sehen. Steilküsten prägen das Bild der Landschaft in dieser Region, in denen weitere Höhleneingänge sind, die allerdings ausschließlich über das Meer und äußerst schwer  zu erreichen sind. Im Gegensatz dazu können die Cuevas de Artà auch mit Auto oder Fahrrad erreicht werden, die Anfahrtswege sind sehr gut ausgeschildert.

Der Eingang zu den Coves d’Artà führt über eine imposante Treppe. Diese wurde bereits im Jahre 1860, anlässlich eines Besuches der Königin Isabella II, erbaut. Von dort aus bietet sich eine beeindruckende Aussicht über das glitzernde Meer bis hin auf die Bucht von Canyamel.

Die Coves d’Artà wurden bis ins 13. Jahrhundert als Zufluchtsstätte von Piraten genutzt und waren teilweise sogar bewohnt. Seit nunmehr mehr fast 150 Jahren liegt in der Höhle ein "Gästebuch" aus, in dem sich u.a. Persönlichkeiten wie Jules Verne, Victor Hugo, Alexandre Dumas, Antonio Maura oder auch Erzherzog Leopold Salvator eingetragen haben und somit Zeugnis der historischen Stätte sind.

"Begrüßt" wird man in der Vorhalle durch die "Säulenkönigin", ein überdimensionaler Stalagmit, mit einer Höhe von 22 Metern. In den verschiedenen Höhlen-Räumen wird durch Farb-, Licht und Tonschauspiele, mystische Orgel-Musik die Einzigartigkeit des Höhlensystems unterstützt und sorgen für eine besondere Atmosphäre.

Das Höhlensystem ist nur mit einem Führer zu besichtigen. Auf gesicherten Wegen gelangt man auf einen Rundgang durch hell beleuchtete Hallen und Räume. Die Führungen werden auf Spanisch, Französisch, Englisch und Deutsch angeboten, so dass der Besucher nicht nur ein "visuelles" Erlebnis hat, sondern auch über geschichtliches und geographisches Mallorca informiert wird.

Fotografieren und Filmen ist in den Cuevas de Artà erlaubt. Die geführte Besichtigung der Höhlen dauert gut eine halbe Stunde, wobei jeweils nur immer eine Gruppe geführt wird, so bekommen Sie auch ausreichend Sehenswertes zu Gesicht und die Gruppen sind überschaubar.

Bitte beachten Sie für Ihre Planung:
Die Wege in den Höhlen sind gut ausgebaut, jedoch für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte wegen zahlreicher Treppen weniger bis nicht geeignet. In der Tropfsteinhöhle herrschen Sommer wie Winter mit 17 Grad angenehme Temperaturen, nehmen Sie also vielleicht eine Jacke mit, damit es Ihnen "nicht zu kühl" wird.

Cuevas de Artà

April bis Oktober 10 bis 18 Uhr | November bis März 10 bis 17 Uhr
Der Eintritt kostet für Erwachsene 13 Euro
Kinder zwischen 7 und 12 Jahren zahlen 7 Euro | Kinter unter 7 Jahr kostenloser Eintritt
 

Cuevas de Artà
07589 Canyamel. Artà.
Telefon: +34 971 841 293

Text von www.mallorca-services.de | dirk-hendrik peeters  FOTO: www.mallorca-fotografia.com | dirk-hendrik peeters

Die nächsten Artikel
 
Man muss kein Profi sein, um ganze Fische zu grillen. Mit etwas Fingerspitzengefühl gelingt auch Anfängern ein feiner Grillgenuss. Besonders gut geeignet sind Doraden und Makrelen.
 
 
Einene kostenlosen Zeitvertreib bei Langweile oder Schlechtwetter bietet die Online Plattform www.ohrka.de. Gratis und legal kann man hier Hörbücher für Kids online hören oder downloaden....
 

 
Termine Mallorca Events
 
 
Die Inselzeitung Mallorca - Marz 2020
 
Das Inselmagazin Bauen&Wohnen 19/20
 
 
 
Nikolausgolfturnier Die Inselzeitung / IGM in Puntiro
Nikolausgolfturnier Die Inselzeitung / IGM in Puntiro