Mallorca-Nachrichtenüberblick zum Wochenende am 10. September
 
Freitag, 10 September 2021
Rückkehr in die Klassenzimmer: Am Freitag (10.9.) hat das neue Schuljahr auf den Balearen begonnen.

Corona I.: Mallorca lockert Beschränkungen

Die balearische Landesregierung hat in der vergangenen Woche einige Corona-Beschränkungen gelockert beziehungsweise ganz aufgehoben. Dazu gehört unter anderem das seit Mitte Juli bestehende nächtliche Versammlungsverbot zwischen 2 und 6 Uhr morgens. Dieses gilt nicht mehr. Ausnahme: Das Betreten von öffentlichen Anlagen unter freiem Himmel wie Parks oder Strände ist zwischen Mitternacht und 6 Uhr morgens untersagt. Bisher waren die Playas ab 22 Uhr gesperrt. 

Theater, Konzertsäle und andere Kultureinrichtungen dürfen im Zuge der Lockerungen jetzt wieder 75 Prozent ihrer Zuschauer-/Besucherkapazitäten ausschöpfen. Die Anordnung zwischen drei Sitzplätzen einen freizuhalten, ist aufgehoben. An Kulturveranstaltungen in Innenräumen dürfen wieder bis zu 500 Personen teilnehmen, in Außenbereichen bis zu 2.500 – in beiden Fällen gilt dabei die 75-Prozent-Auslastungsregelung. Alle Besucher müssen weiterhin Masken tragen. Gastronomiebetriebe dagegen dürfen wie bisher nur 50 Prozent ihrer Tischplätze belegen. 

Auch die Zahl der maximal zulässigen Gäste bei Hochzeiten-, Familientreffen oder Trauerfeiern wurde auf 100 Personen (Innenräume) bzw. 200 Personen (Außenbereiche) erhöht. 

Corona II: Gesundheitszentren in Mallorcas Gemeinden übernehmen Impfungen

Mallorcas improvisierte Massen-Impfzentren wie beispielsweise die Trabrennbahn in Manacor schließen im Laufe dieses Monats ihre Pforten. Außer dem ehemaligen städtischen Krankenhaus Son Dureta in Palma sollen in Zukunft nur noch die örtlichen Gesundheitszentren (PACs) in den jeweiligen Gemeinden auf der Insel Corona-Schutzimpfungen durchführen. Nach Angaben der regionalen Gesundheitsbehörde haben sich knapp 80 Prozent der Balearenbewohner bereits impfen lassen.

Anlagebetrug: Deutsch-Spanische Großrazzia in Palma gegen Business-Netzwerk

Rund ein Dutzend Beamte der deutschen Bundespolizei haben am Mittwoch (8.9.) an einer Großrazzia in Palma gegen einen mutmaßlichen internationalen Betrugsring in Palma und Calvià teilgenommen. Im Visier der von der europäischen Agentur für Straftaten (Eurojust) initiierten Fahndungsaktion war eine Organisation, die Hunderte von Investmentanlegern in Europa mit falschen Renditenversprechen um rund 55 Millionen Euro betrogen haben soll. Neben Mallorca agierten die Betrüger auch in Holland, Dänemark und Schweden.   

Ferienende: Schulstart für über 170.000 Pennäler auf den Balearen

Für mehr als 170.000 schulpflichtige Kinder und Jugendliche auf den Balearen hat nach fast dreimonatiger Sommerpause seit Freitag (10.9.) wieder der Ernst des Lebens begonnen. Für den Start ins Schuljahr 2021/22 gelten in den Klassenzimmern vorerst die gleichen Sicherheits- und Hygienevorschriften wie bisher. Das regionale Erziehungsministerium kündigte allerdings an, dass in den meisten öffentlichen Schulen der Insel wieder Präsenzunterricht durchgeführt werde.

Wetter: Gefahr von Starkregen und Sturm auf Mallorca in den kommenden Tagen

Es wird stürmisch auf Mallorca. Das meteorologische Institut in Palma prognostiziert für die kommenden Tage Starkregen und Sturm. Die Temperaturen sollen dabei nachts auf bis zu 18 Grad sinken. Am Donnerstag hatte der spanische Wetterdienst die Warnstufe Gelb herausgeben. Die wurde mittlerweile jedoch wieder aufgehoben.

Die nächsten Artikel
 
Kolumne Lutz Minkner Inselzeitung September 2021
Immobilien, Privatjets, Stars - und ein Sternekoch
 
 
Kolumne Thomas Pfitzner Inselzeitung September 2021
Das China-Syndrom aus der Spargelperspektive
 

 
Termine Mallorca Events
 
 
Die Inselzeitung Mallorca September 2021
 
Der Businessguide Who is Who – Das Branchenbuch für Mallorca
 
 
 
Karibik Flair hinter Colonia Sant Jordi - Playa Dolc
Karibik Flair hinter Colonia Sant Jordi - Playa Dolc