Mallorca Nachrichtenüberblick zum Wochenende am 12. November
 
Freitag, 12 November 2021
21 Nordafrikaner nutzten eine Notlandung in Palma zur Flucht.

Migration: Flüchtende Marokkaner sorgen auf Mallorcas Airport für Chaos

Rund 20 Marokanner, die nach einer Notlandung am vergangenen Freitag (5.11.) in Palma aus dem Flugzeug stürmten und anschließend das Weite suchten, sorgen noch eine Woche später für Schlagzeilen im In- und Ausland. „Patera aérea“ („Air-Bootsflüchtlinge“) nennt die spanische Polizei mittlerweile das bis dato beispiellose Husarenstück nordafrikanischer Flüchtlinge. 20 Marokkaner und ein Palästinenser waren am Freitagabend aus der Maschine der Fluggesellschaft Air Arabia Maroc gestürmt, die auf dem Weg von Casablanca nach Istanbul auf Mallorca einen ungeplanten Zwischenstopp einlegte. Grund: Der Kapitän hatte gegen 19 Uhr um Landeerlaubnis auf Mallorca gebeten, nachdem ein Passagier angeblich in ein Diabetes-Koma gefallen war. Er wurde nach der Landung in Begleitung eines Fluggasts zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Dort stellte sich allerdings heraus, dass dem Kranken gar nichts fehlte. Währenddessen hatten 21 Passagiere die Gelegenheit genutzt, um über die Piste zu rennen, einen Zaun zu übersteigen und in der Nacht zu verschwinden. Der Flughafen von Palma wurde daraufhin mehrere Stunden lang geschlossen, anfliegende Maschinen nach Ibiza oder aufs Festland umgeleitet. Die Polizei geht mittlerweile davon aus, dass einige der Marokkaner die Aktion geplant hatten. 12 von ihnen werden derzeit noch gesucht.

Wetter: Sturmtief „Blas“ hält Mallorca weiter in Atem

Starkregenschauer, Sturm und Wind: Seit knapp einer Woche bereits fegt das Sturmtief „Blas“ über die Balearen. Allein von Dienstag auf Mittwoch fielen innerhalb von 24 Stunden bis zu 100 Liter pro Quadratmeter auf Mallorca nieder. Am stärksten betroffen von den sintflutartigen Regenfällen war die Westküste. In Fornalutx und Sóller traten mehrere Wildbachläufe (Torrentes) über die Ufer. Zu größeren Schäden kam es trotz des tagelangen Unwetters auf der Insel aber nicht. Zwar haben die Balearen in puncto Sturm und Orkan das Schlimmste überstanden, doch so heißt es aus dem meteorologischen Institut in Palma, ganz verabschieden möchte sich das Tief immer noch nicht. Lokale Unwetter mit starkem Regen oder Hagel können bis Sonntag (14.11.) weiterhin zu örtlichen Überschwemmungen führen.

„Es Princep“ in Palma zum besten Stadthotel Europas gekürt

Das Stadthotel „Es Princep“ in Palma wurde vom renommierten Luxushotel-Siegel „Condé Nast“ zum besten seiner Art in Europa in diesem Jahr gekürt. Das gab die Hotelleitung am Mittwoch (10.11.) bekannt. Das Fünf-Sterne-Hotel liegt direkt an der ehemaligen Stadtmauer von Palma im Altstadtviertel und wurde 2018 eröffnet.

Landesregierung schließt erneute Corona-Beschränkungen zu Weihnachten nicht aus

Die balearische Landesregierung schließt erneute Beschränkungen für die Bevölkerung zur Vermeidung einer wiederkehrenden Ausbreitung von Covid-19 während der kommenden Weihnachtsfeiertage nicht aus. Das erklärte ein Sprecher am Donnerstag gegenüber der Zeitung „Ultima Hora“. Ob und in welcher Form Beschränkungen auferlegt würden, hänge aber ausschließlich von der Entwicklung hinsichtlich der Zahl von Neuansteckungen auf der Insel ab. „Im Moment gibt es keinen Grund für neue Beschränkungen. Die Infektionszahlen sind weiterhin niedrig“, so der Sprecher.

Die nächsten Artikel
 
Mit leeren Tischen ist es in Mallorcas Restaurant jetzt vorbei. Seit Dienstag können sie wieder zu 100 Prozent ausgelastet werden.
 
 
Die Gigayacht "Zen" des chinesischen Online-Milliardärs Jack Ma kreuzt vor Mallorca - und sorgt für Schlagzeilen
 

 
Termine Mallorca Events
 
 
Die Inselzeitung Mallorca Dezember 2021
 
Der Businessguide Who is Who – Das Branchenbuch für Mallorca
 
 
 
Mallorca Weihnachtsbeleuchtung
Mallorca Weihnachtsbeleuchtung