Nobledent Experten Tipp; Zahnersatz aus Zirkon – fast wie ein echter Zahn
 
Sonntag, 03 Oktober 2021
Nobledent Experten Tipp; Zahnersatz aus Zirkon –  fast wie ein echter Zahn
Nobledent Experten Tipp; Zahnersatz aus Zirkon – fast wie ein echter Zahn

Nobledent Experten Tipp; Zahnersatz aus Zirkon –  fast wie ein echter Zahn

Wenn eine Zahnschädigung durch Karies oder andere Ursachen so groß ist, dass ein Inlay oder Onlay aus Stabilitätsgründen nicht mehr in Frage kommt, die Zahnwurzel aber noch intakt ist, dann muss Zahnersatz in Form einer Krone her. Eine zahnmedizinische Errungenschaft, die sich hinsichtlich ihrer Eigenschaften in den letzten Jahren als ideales Material für hochwertigen Zahnersatz bewährt hat, ist die vollkeramische Krone aus Zirkon. Das "weiße Gold" – auch keramischer Stahl genannt – ist Zahnersatz, der höchsten Ansprüchen gerecht wird.   

Kronen oder Brücken aus Zirkon sind festsitzender Zahnersatz und 100% metallfrei, extrem robust, verhalten sich biologisch neutral und vertragen sich hervorragend mit Zahnfleisch und Schleimhäuten. Zirkonkronen sind durch ihre Lichtdurchlässigkeit im Mund selbst für Zahnärzte kaum von den echten Zähnen zu unterscheiden. Da das Material Wärme und Kälte schlecht leitet, sind Missempfinden durch Temperaturen so gut wie ausgeschlossen, auch wenn der Patient bereits Metallkronen im Mund hat. Die überkronte Zahnwurzel und die Pulpa sind damit sehr gut vor thermischen Einflüssen geschützt.

Die vollverblendete Zirkonkrone besteht aus einem gefrästen Zirkongerüst, das vom Zahntechniker in Handarbeit schichtweise mit Keramik verblendet wird. Die natürliche Zahnfarbe wird dabei genau nachempfunden. Die HT-Zirkonkrone (HT = High Translucent) monolithisch aus einem Block Zirkon gefräst, wobei der Zirkonblock vorher nach der passenden Farbnuance ausgewählt wird. Auf die HT-Zirkonkrone wird nach der An­fertigung nur noch die individuelle Zahnfarbe des Patienten aufgetragen und eingebrannt.  Beim Zahnarzt wird nach der Vorbereitung des Zahnstumpfs ein klassischer Bissabdruck vom Gebiss genommen. Anhand dieses Modells wird im Dentallabor mit der CAD/CAM-Technologie die Krone modelliert und der Kern der Krone anschließend aus Zirkon gefräst. Danach kann der Zahnersatz verblendet oder farblich veredelt werden. Nach der Fertigstellung und der Anpassung im Detail kann der Zahnarzt die Krone endgültig ins Gebiss einfügen.

Zirkonkronen sind sehr hart und widerstandsfähig. Kronen aus diesem Werkstoff haben eine hohe Biegefestigkeit und halten eine starke Kaubelastung aus, daher sind sie sehr langlebig. Eine Vollkeramikkrone benötigt kein Metallgerüst, selbst bei zurückweichendem Zahnfleisch wird daher kein dunkler Kronenrand am Zahnfleisch sichtbar. Zirkonkronen sind farbstabil und antiallergen, und auf der sehr glatten Oberfläche des Materials kann sich Plaque schlecht fest­setzen. Zirkon passt sich aufgrund seiner farblichen Grundeigenschaften und der den natürlichen Zähnen ähnlichen Lichtdurchlässigkeit den eigenen Zähnen ästhetisch perfekt an und kann mit keramischer Verblendung oder Farbgebung der individuellen Zahnfarbe sehr genau angeglichen werden.  

Sollte Ihr Zahnersatz bei uns im Dentallabor gefertigt werden, können Sie dem Zahntechnikermeister gern einmal über die Schulter schauen, um zu sehen, wie hochwertiger Zahn­ersatz entsteht.
 

Zahnarztpraxis & Dentallabor
Geschäftsführer Zahntechnikermeister
Kai Adamowsky
Calle Jaime I, Nr. 47 - 07630 Campos
Tel. 871 859 859
clinicadental@nobledent.de

 

Die nächsten Artikel
 
Indien entwickelt  ersten DNA-Impfstoff  gegen Covid-19
Bei den bisherigen Vakzinen gegen Corona handelte es sich um sogenannte Vektor- und mRNA-Impfstoffe. Indien geht nun einen Schritt weiter.
 
 
Andrea Nonn - Mit der Kraft der Gedanken Träume verwirklichen
Unser Denken beeinflusst unser Fühlen, ob wir glücklich oder traurig sind, ob wir gesund bleiben oder krank werden.
 

 
Termine Mallorca Events
 
 
Die Inselzeitung Mallorca Oktober 2021
 
Der Businessguide Who is Who – Das Branchenbuch für Mallorca
 
 
 
Calvarienberg Pollenca
Calvarienberg Pollenca