Spanien führt Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln ein
 
Samstag, 02 Mai 2020
In allen öffentlichen Verkehrsmitteln in Spanien gilt ab Montag eine Maskenpflicht. Das sagte Regierungschef Pedro Sánchez am Samstag im spanischen Fernsehen.

Man wolle damit eine neue Infektionswelle vermeiden. Bislang wurde das Tragen von Schutzmasken in Bussen und Bahnen sowie in der Öffentlichkeit lediglich empfohlen.

Millionen von Masken werden verteilt

Damit die Menschen sich an die Vorschrift halten, würden am Montag landesweit sechs Millionen Masken vor großen Bahnhöfen und Stationen verteilt, erklärte Sánchez. Sieben Millionen weitere Masken würden an örtliche Behörden sowie 1,5 Millionen Masken an Hilfs-Organisationen, wie dem Roten Kreuz, gehen. Diese könnten sie dann weiter verteilen.

Phasenweise Lockerung

Erstmals seit sieben Wochen durften die Menschen in Spanien am Samstag wieder ihre Häuser verlassen. Sport im Freien und Spaziergänge mit einem im gleichen Haushalt lebenden Begleiter sind nun – unter Auflagen – wieder erlaubt. In den kommenden Wochen sollen die Maßnahmen phasenweise gelockert werden.

Nach Angaben des spanischen Gesundheitsministeriums starben bislang mehr als 25.000 Menschen an der durch das Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19. Allerdings ging die Zahl der neuen Todesfälle in den vergangenen Tagen kontinuierlich zurück. (Bild: pixabay.com)

Die nächsten Artikel
 
Ab Samstag (2.Mai) darf man wieder "raus": Aber unter Einhaltung zahlreicher Auflagen.
 
 
Spanien soll spätestens Ende Juni in die Normalität zurückfinden. Das kündigte Ministerpräsident Pedro Sánchez am Dienstag an. Die schrittweise Lockerung der Corona-Maßnahmen soll in vier...
 

 
Termine Mallorca Events
 
 
Die Inselzeitung Mallorca - August 2020
 
Der Businessguide Who is Who – Das Branchenbuch für Mallorca
 
 
 
Palma de Mallorca gestern und heute:  Zurück in der neuen Normalität
Palma de Mallorca gestern und heute: Zurück in der neuen Normalität