Statistik 2020: Weniger Verkehrstote auf den Balearen
 
Freitag, 01 Januar 2021
Auf Mallorcas Straßen sind im vergangenen Jahr 28 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Während es auf Menorca und Formentera keine Opfer zu beklagen gab, ereigneten sich auf Ibiza fünf tödliche Unfälle im Straßenverkehr.

Laut Daten der balearischen Verkehrsbehörde änderte sich damit die Statistik für Mallorca im Vergleich zum Vorjahr kaum: 2019 verzeichnete die Polizei 29 Tote im Straßenverkehr. Bezogen auf die Balearen sank die Zahl der tödlichen Unfälle allerdings um acht, verglichen mit 2019. Allein im Monat Mai gab es keine Opfer zu beklagen.
 
Als Grund für den Rückgang nennt die Behörde den Alarmzustand aufgrund der Corona-Pandemie. Zudem kamen weniger Touristen auf die Insel, wodurch weniger Mietwagen auf den Straßen unterwegs waren. Die meisten Unfälle ereigneten sich, laut Polizei, tagsüber und unter der Woche.

Das letzte Opfer eines tödlichen Verkehrsunfalls im vergangenen Jahr war ein 81 Jahre alter Pkw-Fahrer. Er war am 23. Dezember zwischen Santa Maria del Camí und Consell von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Mauer gefahren. Der Wagen blieb in einem Torrent liegen. (Bild: Symbolfoto / pixabay.com)

Die nächsten Artikel
 
Die Stadtwerke Emaya in Palma de Mallorca planen im kommenden Jahr eine grundlegende Sanierung der Abwassernetze. Damit sollen die Entwässerungssysteme für Abwässer und Regen künftig getrennt...
 
 
Covid-19 bestimmte dieses Jahr fast ausschließlich die Schlagzeilen auf Mallorca. Zuerst mit einem dreimonatigem Lockdown sowie täglich neuen Horrormeldungen über Infektionszahlen und...
 

 
Termine Mallorca Events
 
 
Die Inselzeitung Mallorca - Januar 2021
 
Der Businessguide Who is Who – Das Branchenbuch für Mallorca
 
 
 
Es Baluard Palma
Es Baluard Palma