Verletzte und Sachschäden auf Mallorca nach Orkantief Hortense
 
Samstag, 23 Januar 2021
Mit Windgeschwindigkeit von bis zu 130 Stundenkilometern ist Sturmtief Hortense über Mallorca gefegt. Bei den Orkanstärke erreichenden Böen wurden zwei Menschen teils schwer verletzt. Die Feuerwehren auf der Insel meldeten über 300 Einsätze.

Der Wetterdienst AEMED sprach von einer Reihe an Stürmen, die teils hintereinander, teils nebeneinander über Mallorca und die Nachbarinseln zogen. Begleitet wurde die Front von einzelnen Windhosen. Besonders betroffen waren Palma, Calvià, Llucmajor, Manacor, Son Servera und Petra.

Im Industriegebiet Can Valero brach das Dach einer Autowaschanlage ein. Von den Trümmern wurde eine 49 jährige Frau getroffen, die mit schweren Kopfverletzungen ins Klinikum Son Espases eingeliefert wurde. Am Paseo Marítimo stürzten zahlreiche Palmen um. Nahe der Gerichte in der Vía Alemania stürzten Teile einer Hausfassade auf die Straße und begruben ein Fahrzeug unter sich. Starke Windböen zerstörten auch einen Turm der Kirche von Santa Eulàlia.

In Calvià wurde ein Lokalpolizist von einer fliegenden Metallplatte am Rücken getroffen. Er musste ebenfalls im Kranhenhaus behandelt werden.

In Petra zerstörte Hortense das Dach des Fußballstadions, in Manacor stürzten Bäume und Plakatwände um. In Son Servera gingen zahlreiche Fenster zu Bruch. (Bild: Bombers de Mallorca via Twitter)

Die nächsten Artikel
 
Wer möglichst bald einen Termin für den spanischen TÜV, die ITV, benötigt, hat derzeit in Magaluf im Westen von Mallorca gute Chancen. Die erst am 9. Dezember vergangenen Jahres eröffnete...
 
 
Schneefälle in der Serra de Tramuntana haben am Sonntag Hunderte von Besuchern ins mallorquinische Bergland gelockt. Die Zufahrtsstraßen waren teilweise blockiert, es kam zu Staus und erheblichen...
 

 
Termine Mallorca Events
 
 
Die Inselzeitung Mallorca März 2021
 
Der Businessguide Who is Who – Das Branchenbuch für Mallorca
 
 
 
Mallorcas Buchten und Stränd-Cala Pi
Mallorcas Buchten und Stränd-Cala Pi